Cryorig stellt ein Mac Pro ähnliches Gehäuse für Gamer PCs und Eines für schlanke Desktop PCs vor.

Wer viel Wert auf das Aussehen seines PCs legt und schon immer neidisch in Richtung Apple schielte, kann sich jetzt freuen. Cryorig stellt zwei Gehäuse vor, die höchsten Ansprüchen an das Design genügen. Leider wird man sich noch ein wenig in Geduld üben müssen.

Das Cryorig Ola Gehäuse zielt auf PCs für Spieler ab.
Mit seiner zylindrischen, kompakten Bauweise erinnert es an den Mac Pro. Aber anders als beim Apple Mac kann man sich die Innereien des PCs selbst zusammenstellen.

Der ca.38cm kleine Tower verfügt über eine speziell angepasste Kühllösung, die den Einsatz von recht leistungsfähiger Hardware erlaubt. Für die CPU ist eine TDP von 100 Watt angegeben. Damit kann man alle Prozessoren von Intel, außer übertakteten Core i7 verwenden.
Genaue Angaben zu den verwendbaren Grafikkarten macht Cryoric noch nicht. Aber die Tatsache, dass Grafikkarten mit einer Baulänge bis 280mm eingebaut werden können, lässt auf eine große Auswahl schließen. Cryorig selbst zeigt das Gehäuse mit einer verbauten nVidia GeForce GTX 1080. Ein GamerPC im High-End-Bereich ist also möglich.

Das Gehäuse fasst ein Netzteil im SFX-Format und Mini ITX-Mainboards. Zwei 2,5 Zoll Festplatten oder SSDs können zusätzlich zu einer 3,5 Zoll HDD verbaut werden.

Der Cryorig Ola wird wohl zur Computex gezeigt werden und erst nächstes Jahr erscheinen.

Das andere interessante Gehäuse ist für den Desktop gedacht. Der Taku kann als schöner Untersatz für den Monitor genutzt werden. Er ist aus 3mm starkem Aluminium gefertigt und bringt seine inneren Werte auf einem als einer Art Schublade gestalteten Einsatz unter.

Auch im Taku können nur Mini ITX-Boards verbaut werden. Grafikkarten bis zu 240mm sind möglich. Die gleiche Anzahl an Speichergeräten wie beim Ola sollten den meisten genügen. Allerdings sind durch die verwendbaren CPU-Kühler die möglichen CPUs eingeschränkt. Genaue Angaben zu empfohlenen Komponenten fehlen noch, da Cryorig noch an der Kühlung arbeitet.

Der Taku soll ebenfalls zur Computex gezeigt werden und Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres erscheinen.


(637 Besucher)

2 Kommentare

  1. Pingback: Coole PC-Gehäuse von Cryorig vorgestellt – Technikberater Blog

  2. Zwei wirklich schöne und vor allem das Taku) praktische Gehäuse. Leider sehen für mich die verbaubaren CPU Kühler etwas unterdimensiert zum spielen aus. Und für Office Anwendungen würde ich eher zum Notebook greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.