Für die Playstation Neo soll Sony gerüchteweise auf die neue Radeon RX 480 von AMD setzen. Die Spezifikationen sind auf jeden Fall sehr ähnlich.

Die noch nicht offiziell vorgestellte neue Grafikkarte von AMD scheint das Interesse von Sony geweckt zu haben. Sie ist für voraussichtlich 200 Euro sehr leistungsfähig. Zumindest, wenn man den vorab veröffentlichten Benchmarks glauben darf.

Sie ist zwar keine Konkurrenz für die nVidia GTX 1080, aber so soll der Polaris 10 auch gar nicht positioniert werden. Der Preis macht die Karte interessant. Sie hat genug Leistung für FullHD Gaming mit höchsten Details auch bei neusten Spielen.

 

AMD Radeon RX480

Die Sony Playstation Neo soll angeblich gegen Ende des Jahres erscheinen. Fraglich ist dabei radeonallerdings, ob AMD bis dahin einen SOC mit einer Polaris 10 GPU, auf der die RX 480 basiert, zur Verfügung stellen kann. Eurogamer vermutet dies anhand der sehr ähnlichen Spezifikationen.

Unklar ist auch, mit welchem Prozessor die Grafiklösung gepaart werden soll. Manch einer hofft auf einen ZEN-Prozessor. Das halte ich allerdings für sehr unwahrscheinlich. Wäre AMD schon soweit, das sie Ende des Jahres einen ZEN-SOC vorstellen könnte, dann sollten die ZEN-Prozessoren eigentlich schon früher erscheinen.

Einsatz fraglich

Außerdem stellt sich da auch noch die Frage nach den Kosten. Die Playstation Neo sollte trotz der gestiegenen Leistung keine 800 Euro kosten. Damit wäre ein Erfolg am Markt in Frage gestellt.

Sollte sich der Einsatz einer Polaris-GPU bewahrheiten, können sich Playstation-Fans schon mal auf eine deutliche Verbesserung der Grafik freuen.

Details zur neuen Playstation werden zur E3 Spielemesse erwartet.


(95 Besucher)

2 Kommentare

  1. Pingback: Sony Playstation Neo soll auf Radeon RX480 setzen – Technikberater Blog

  2. Pingback: Xbox One Vorschau mit Cortana erscheint - RPS-it Technikberater Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.