Am nächsten Modell des iPhones sollen sich herkömmliche Kopfhörer nur noch mit Hilfe eines Adapters anschließen lassen. Lightning soll der Standard werden.

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge, soll das kommende iPhone kaum Veränderungen im Design erfahren. Mit Verweis auf Informanten, die üblicherweise gut über Apple-Interna informiert sind wird behauptet, dass die Abschaffung der Klinkenbuchse die größte Veränderung sein soll.

iPhone_klinkeDer Wegfall der Klinkenbuchse soll einen besseren Schutz vor Wasser und dünnere Geräte erlauben. Ob das nächste iPhone wasserdicht sein wird, ist unsicher, möglich wäre es schon.

Wie wir schon berichteten, denken viele Smartphone-Hersteller über die Ersetzung der Klinkenbuchse durch einen digitalen Anschluss nach. Meist steht hier ein USB-3-C im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Doch Apple geht natürlich wieder einen eigenen Weg. Hier soll der Kopfhörer an den Lightning-Anschluss angeschlossen werden. Herkömmliche Kopfhörer können dann nur noch per Adapter weiterverwendet werden. Wer ordentlich Geld in einen guten Kopfhörer investiert hat, wird sich also freuen.

lightning-connectorEntweder einen Adapter zu einem bisher unbekannten Preis kaufen, den Kopfhörer wechseln oder diese Generation des iPhones überspringen.

Natürlich wird auch die nächste Generation nur noch den Lightning-Anschluss unterstützen, aber laut WSJ will sich Apple für das zehnjährige Jubiläum des iPhones richtig ins Zeug legen.

Die übernächste Generation könnte also interessanter werden als das im Herbst erwartete iPhone 7. Dieses wird wieder in zwei Modellen erscheinen. Eines mit 4,7 Zoll und eins mit 5,5 Zoll. Beide vermutlich wiederum mit einer Plus-Version.

Möglicherweise werden diese Modelle auch in die iPhone 6 Reihe einsortiert und den iPhone 7 Namen für das Jubiläums-Modell reserviert.

Dieses soll dann wieder richtige Innovationen beinhalten, z.B. Integration des Fingerabdrucksensors in den Touch-Screen, gekrümmtes Display und eine nahezu randlosen Design beim dem der Home-Button verschwindet. Die Designarbeiten sind aber noch nicht abgeschlossen, betont das Wall Street Journal.

Es kann also auch alles ganz anders kommen.

Eine Frage, die sich mir bei allen digitalen Kopfhöreranschlüssen stellt.
Wird es mehr als einen Anschluss am Smartphone geben?
Oder dürfen wir spezielle Adapter zukaufen, nur um gleichzeitig das Phone laden und zum Musikhören verwenden zu können? Eine nicht besonders attraktive Vorstellung.


(109 Besucher)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Petion gegen Abschaffung der Kopfhörerbuchse - RPS-it Technikberater Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert