Der Erscheinungstermin für das lang erwartete Rollenspiel wird vom 30.09. auf den 29.11. verschoben. Die Disk ist zwar Gold, aber …

Sicherlich wird Square Enix damit viele Fans enttäuschen, die sehnsüchtig auf das nächste Final Fantasy warten.

Der Game Director Hajime Tabata gab heute morgen bekannt, dass sich Final Fantasy XV leider verspäten muss. Die Master-Disk, die oft auch als Gold Copy bezeichnet wird sei zwar fertig, aber ohne einen großen Patch sei die Qualität, die sie anstreben, nicht erreichbar.

Dieser Patch soll am 30.09. fertig sein. Man möchte aber von einem Day-One-Patch absehen und stellt lieber weitere Patches fertig, die das Spiel noch besser machen sollen. Dadurch verzögert sich der Start um knapp zwei Monate.

Download-Patches und DLCs

Zwar wird es die Meisten nicht gerade freuen, auf ihr herbeigesehntes Spiel noch länger warten zu müssen. Aber ein Bugfest wäre auch keine bessere Lösung.

Lieber länger warten und dafür eine runde Sache erhalten.
Nach den bisherigen Berichten von Testspielen scheint es noch die eine oder andere Stelle zu geben, die nachgebessert werden muss.

Auf den anderen Seite macht FF XV durchaus den Eindruck ein großartiges Spiel werden zu können. Die Grafik ist herausragend gut, das Kampfsystem scheint auch interessant zu sein und ordentliche Stories konnte Square eigentlich schon immer. Wobei es natürlich aus Ausnahmen gibt, dass will ich gar nicht bestreiten.

Square Enix hat die Gelegenheit auch gleich genutzt, kostenpflichtige DLCs anzukündigen. Für diese soll es einen Season Pass geben, der ca. 25 Euro kosten wird.

Kingsglaive als Trost

Fans können sich zumindest mit dem am 30. September startenden Final Fantasy Kingsglaive über die Wartezeit hinwegtrösten.

Die Trailer und Bilder lassen auf einen fulminanten Fantasy-Film hoffen. Wobei ich die Qualität der Computer-Animationen schon fast beängstigend gut finde. Wenn sich die Qualität und der Detailgrad der CGI weiter so steigert, werden Schauspieler wohl bald arbeitslos. Dann braucht man nur noch Leute für das MoCap.

Zumindest bis es dafür eine KI gibt. 🙂


(58 Besucher)

2 Kommentare

  1. Pingback: Final Fantasy XV auf 29. November verschoben – Technikberater Blog

  2. Final Fantasy 15 ist der erte Teil der Serie den ich auf dem PC spiele. Und wie immer bei Konsolenspielen gibt es etwas negatives und etwas positives. Das negative zu erst, die Steuerung hätte wohl kaum komplizierter sein können.. Dafür ist die Grafik auf dem PC einfach Spitzenklasse!

    Inhaltlich muss man ja nichts dazu sagen. Square Enix hat wie immer sehr gute Arbeit geleistet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.