RIOT - Bilder fürs Web optimierenMit dem RIOT Image Optimierer lassen sich Jpegs und png Bilder oft noch in Größe und Farben verbessern, nachdem sie mit Photoshop oder Gimp abgespeichert wurden.

Dateigröße spielt bei heutigen Internetgeschwindigkeiten zwar nicht mehr die große Rolle, wie sie sie früher spielte. Aber wer heute eine bilderreiche Seite betreibt, sollte sich darum trotzdem ein paar Gedanken machen, wie er den „Load“ der Seite optimieren kann.
Zum Einen sollte man immer bedenken, nicht Jeder hat eine 50.000er Internetleitung zur Verfügung. Und zum Anderen, wenn die Seite mobilfähig sein soll, ist eine Optimierung fast noch wichtiger.

Eine Verringerung der Abmaße eines Bildes ist im Übrigen eher nicht als Optimierung zu betrachten, da die Abmaße oft an das Design einer Seite gebunden sind. Gestreckte oder hochskalierte Bilder sehen meist nicht wirklich gut aus und sollten nur einen letzten Weg der „Load“-Verringerung darstellen.

Jpeg ist nicht immer besser

Bilder stellen einen wichtigen Bestandteil fast jeder Webseite dar und sind oft das prominente Element einer Webseite. Entweder mit riesigen Diashows oder scrollbar untereinander. Ob und wieviel sich im Einzelfall optimieren lässt, kann man pauschal nicht sagen. Das hängt sehr stark vom Inhalt der BilderRIOT in Aktion ab. Auch ist Jpeg nicht immer das bessere Format. Während Jpeg für normale Fotos meist das passendere Format ist, ist PNG z.B. bei vielen homogenen Farbflächen oder einem Farbverlauf aus einem begrenzten Farbbereich das besser geeignete Format. Und wenn man Transparenz braucht sowieso.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich im Video anschauen, wie ich an verschiedenen Beispielen zeige, wie RIOT funktioniert und wie sich die einzelnen Inhalte sinnvoll optimieren lassen.

Wer zudem noch einen der externen Optimierer (advPNG, Optipng oder pngout) verwenden möchte, findet die entsprechenden Downloadlinks etwas weiter unten. Die dort heruntergeladenen Dateien müssen teilweise erst noch entpackt werden. Die entsprechenden .exe Dateien müssen dann nur noch in das Plugin Verzeichnis im RIOT Ordner (also z.B. C:\Programme\Riot\Plugins“) kopiert werden. RIOT findet diese Dateien dann automatisch.

optipng

Hier bitte links die dritte Option wählen „The Windows (32-bit) build:“.  Die „optipng.exe“ finden Sie in dem  zip Archiv in einem Unterverzeichnis.

advpng

Hier bitte ganz nach unten scrollen und unter AdvanceCOMP die Windows binary for x86 heruntenladen. Hier einfach die „advpng.exe“ entpacken.

pngout

Hier links den dritten Eintrag „PNGOUT.EXE“ anklicken und die exe Datei direkt herunterladen.

Eventuell werden Sie eine Sicherheitswarnung wegen der exe Datei erhalten. Mein Virenscanner hat zwar nichts entdecken können, aber garantieren kann ich selbstverständlich für nichts. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann verzichten Sie einfach auf pngout oder laden es wo anders herunter.


(171 Besucher)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Bilder optimieren fürs Web mit RIOT – Technikberater Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*