Locus Map Pro, die beste Navigations-App für Outdoor-Aktivitäten gibt es bis zum Jahresende mit 50% Rabatt. Zuschlagen lohnt sich.

Heute möchte ich mal eine App vorstellen, die ich schon geraume Zeit verwende. Sie hat sich schon oft bewährt und ist jeden Cent wert, den ich dafür bezahlt habe.

Locus Map Pro Outdoor GPS.
Das perfekte Outdoor-Navi. Ob man wandert, Rad fährt, ein Lauftraining absolviert oder Langlauf betreibt, Locus ist nützlich.

Viel Kartenmaterial

Mit Locus Map kann man das Karten-Material der verschiedensten Anbieter nutzen. Viele auch im Offline-Modus.

Dazu zählen nicht nur die übliche Verdächtigen wie Google Maps oder Karten von Here oder Bing, sondern auch zahlreiche spezialisierte Anbieter.

Verschiedene OSM-Karten stehen zum Beispiel zur Verfügung. Wie Hike and Bike oder OpenCycleMap. Daneben aber auch 4UMaps, Map1.eu, Bergfex oder MapQuest. Für bestimmte Karten muss man im Locus-Shop noch extra bezahlen, um sie offline nutzen zu können.

Neben weltweiten Karten kann Locus auch mit dem Material spezialisierter, regionaler Anbieter umgehen.

Man kann man mit Locus also beruhigt wandern gehen. Ob man den Pfad, den man zurücklegt aufzeichnet oder sich führen lässt, Locus kann beides.

Aufzeichnen oder führen

Die Strecken können importiert und auch exportiert werden. Dabei werden Standard-Formate wie GPX, KML, TCX und weitere unterstützt. In Zusammenarbeit mit Anwendungen wir GPSiesKommot und weiteren ist man immer mit Routen versorgt und verirrt sich nicht.

Locus bietet noch zahlreiche weitere Funktionen. Zum Beispiel für Geo-Caching oder um Aufzuzeichnen, wo man seine Fotos gemacht hat. Falls der Fotoapparat nicht über GPS verfügt, man aber genau wissen will, wo das Foto gemacht wurde.

Ich nutze Locus häufig beim Wandern.
Es hat sich bei einem Wanderurlaub in Südtirol perfekt bewährt. Wir haben uns Strecken mit Sentres heraus gesucht und die Streckendaten heruntergeladen. Dann fix in Locus importiert und schon konnte es losgehen. So konnten wir uns nicht verirren und dennoch Abzweigungen nehmen oder Alternativ-Routen laufen. Wunderbar.

Einfach Offline-Karten erzeugen

Das Kartenmaterial hatte ich schon zu Hause heruntergeladen. Da kommen nämlich einige MegaBytes zusammen. Und da macht sich die DSL-Verbindung bezahlt.

Locus bietet dabei verschiedene Möglichkeiten aus Online- Offline-Karten zu machen. Man kann einfach einen Ausschnitt wählen und dann bestimmen, welche Zoom-Stufen herunter geladen werden sollen. Oder ein ganzes Land oder eine Region herunterladen.

Oder, noch praktischer man importiert erst die Route und weist Locus dann an, die Umgebung entlang dieser Route herunterzuladen. Dabei kann man die Breite des Streifens bestimmen und natürlich auch die Zoom-Stufen.

Besser geht es nicht.

Locus unterstützt übrigens auch den Kompass des Smartphones und externe GPS-Empfänger, die per BlueTooth angebunden werden. Ich sage immer GPS, natürlich wertet Locus auch Glonass etc. aus.

Also, langer Rede kurzer Sinn. Wer ein Navigationssystem für Outdoor-Aktivitäten aller Art brauchen kann, sollte zuschlagen.

Die 4,25 Euro sind gut investiert. Locus Map Pro ist für Android im Google Play Store und bei Amazon erhältlich.

Wer noch zögert, kann auch die kostenlose Locus Map Free vorher testen oder sich die Videos im Youtube-Kanal ansehen.


(49 Besucher)

2 Kommentare

  1. Pingback: <a href=’http://localhost/rps-it/2016/12/25/outdoor-navi-mit-50-rabatt/‘ target="_blank">Outdoor-Navi mit 50% Rabatt</a> – Technikberater Blog

  2. Pingback: Outdoor-Navi mit 50% Rabatt – Technikberater Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*