Ein schönes Paket hat Cyberlink da geschnürt. Drei tolle Programme für Video- und Audiobearbeitung. Und alle vollkommen kostenlos.

Das hat ja schon Tradition bei Cyberlink. In regelmäßigen Abständen bekommt man die älteren oder kleineren Fassungen ihrer Software für lau. Das ist oft ein tolles Angebot.

Diesmal gibt es gleich drei Programme, zwei für Video-Schnitt und -Bearbeitung und eines für Audio.

AudioDirector 7

Fangen wir mit dem AudioDirector 7 LE an, da bei ihm ein wenig Eile geboten ist. Das Angebot endet bereits in acht Tagen.

Wie der Name schon sagt, kümmert man sich mit diesem Programm um die Bearbeitung von Audio-Dateien. Seien sie für eine CD oder auch ein Video gedacht.

Zahlreiche Werkzeuge für den Schnitt und die Bearbeitung stehen zur Auswahl. Man kann nicht z.B. eine Aufnahme in die gewünschte Form bringen, zum Beispiel die viele „Ähhs“ und das fallengelassene Mikrofon herausschneiden, sondern auch den Klang selbst bearbeiten. Dafür stehen Funktionen für die Dynamik-Anpassung, einige Filter, Klangveränderungen und auch eine leistungsstarker Entrauscher zur Verfügung.

Mit Hilfe des Letzteren habe ich schon so manche verrauschte Aufnahme verbessert. Er eignet sich auch, wenn man z.B. eine Schallplatte digitalisiert und deren Klang verbessern will.

Aber damit nicht genug. Der AudioDirector besitzt auch einen Multikanal-Mixer, den man auch als Mehrspur-„Tonband“ verwenden kann. So steht dem eigenen Mix nichts mehr im Wege.

Cyberlink AudioDirector 7 kann mit zahlreichen Formaten umgehen und natürlich auch CDs erzeugen. Die Einschränkungen, der die LE-Fassung unterliegt fallen nicht so sehr ins Gewicht. Wer sie dennoch braucht, muss halt das preiswerte Upgrade wählen.

PowerDirector 15

Für den Videoschnitt, Betitelung, Effekte und vieles mehr nutzt man den PowerDirector. Cyberlink verschenkt ihn hier in der Fassung 15 LE. Besonders machen den Director die zahlreichen Vorlagen, die er für die Gestaltung der Videos bietet. Neben den im Programm vorinstallierten, kann man sich noch viele weitere herunterladen.

Man kann sich zwischen einem vereinfachten Editor und dem vollen Programm entscheiden. Daneben können sogar 360-Grad-Videos editiert werden.

Natürlich fehlt es auch nicht an den Standardfunktionen für das Schneiden und Trimmen. Dank guter Hardware-Unterstützung ist der PowerDirector auch flott zu bedienen. Die LE-Fassung besitzt natürlich auch einige Einschränkungen, die aber den Nutzen des Programms nicht stark einschränken. Allein die zahlreichen, schönen Überblendungen lohnen die Installation.

Das Angebot endet in 17 Tagen.

ColorDirector 5

Das gilt auch für das letzte kostenlose Programm, das ich hier vorstellen will, den Cyberlink ColorDirector 5 LE.

Der ColorDirector ist auch eine Software für die Bearbeitung von Videos. Wie der Name schon andeutet, geht es hier speziell um die Bearbeitung der Farben eines Clips.

Wer schon einmal mit Tools wie Photoshop oder Lightroom gearbeitet hat, dürfte sich eine gute Vorstellung von den Fähigkeiten des ColorDirectors machen können. Nur eben für Videos.

Man kann wie in einem Bildbearbeitungsprogramm nahezu alle Parameter der Farbdarstellung regeln. Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Sättigung und viele mehr. Auch ein Rauschfilter und Maskierungswerkzeuge warten darauf bei der Verbesserung der Videos behilflich zu sein.

In der LE-Version sind einige Funktionen gesperrt, wie z.B. die HDR-Verarbeitung, Teil-Tonung oder auch die Bewegungsverfolgung. Aber um erste Erfahrungen zu sammeln und grundlegende Verbesserungen an seinen Videos vorzunehmen, genügt das Programm alle Mal.

Mit dem ColorDirector 5 lässt sich so manche Aufnahme „retten“ oder in der Stimmung verändern. Die Möglichkeiten sich sehr vielfältig.

Das hat allerdings auch seinen Preis. Die Anforderungen an die Hardware sind nicht zu unterschätzen. Trotz der guten Unterstützung von Hardwarefunktionen von Grafikkarten kann es schnell zu Rucklern kommen. Diese sind natürlich nur in der Vorschau vorhanden.

Wer keinen sehr potenten Rechner hat, muss damit leben. Dafür bekommt er eine Menge Möglichkeiten seine Videos interessanter und schöner zu machen.

Und das auch noch gratis.

CyberLink AudioDirector 7

CyberLink PowerDirector 15

CyberLink ColorDirector 5

 

(345 Besucher)

3 Kommentare

  1. Pingback: Gratis-Software für Video und Audio von Cyberlink – Technikberater Blog

  2. Hallo,
    danke für die Vorstellung der Tools. Ich bin gerade auf der Suche nach einem Videobearbeitungstool und ColorDirector 5 klingt sehr interessant. Hast du Infos dazu, wieviel es in der Vollversion kostet und ob es im Vergleich zu anderen Tools eher teuer oder eher günstig ist? Ich bin leider kompletter Neuling in dem Bereich 🙂

    1. Hi, Cyberlink ColorDirector ist bereits bei der Version 8 angekommen und kostet derzeit im Angebot ca. 90 statt 130 Euro. Allerdings würde ich empfehlen, erst einmal Davinci Resolve zu testen, zumindest falls Englisch kein Problem ist. Das ein ein unglaublich mächtiges Video-Schnitt, Effekt- und Colorist- Werkzeug aus dem Profibereich. Das kann sehr viel mehr als ColorDirector, da es auch ein vollwertiges Videoschnitt-Programm und vieles mehr ist. Kostet in der Vollversion 299 Euro. Aber wenn einem Video bis 4k genügt, man mit weniger vorgefertigten Effekten (Übergänge) und ohne ein paar Spezialfunktionen wie Entrauschung klar kommt, dann genügt die kostenlose Fassung völlig. Es gibt sehr gute Anleitungsvideos auf YT. Resolve kann den Neuling am Anfang durch die vielen Funktionen etwas überfordern (man muss sie ja nicht nutzen), aber wenn man sich an ein paar Dinge gewöhnt hat, möchte man es nicht mehr missen. Das Tool ist einfach genial, arbeite selbst nur damit.

      Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.