Mit dem Kindle Oasis hat Amazon einen neuen Ebook-Reader der Luxusklasse vorgestellt. Sehr dünn und leicht, aber auch teuer.

Die Kindle E-Reader sind jetzt schon seit einigen Jahren auf dem Markt. Ich benutze selbst einen und kann die Idee des Reader nur loben. Mit der Zeit habe ich sogar einige Kritiker in Familie und Bekanntenkreis überzeugen können.
Der Kindle ist einfach praktisch und man kann seine ganze Bibliothek mit sich herumtragen.
Nimmt man dazu noch das entspannte Lesen durch das E-Paper-Display und die wochenlange Laufzeit, ist der Leser glücklich. Wer will da noch ein Buch, besonders ein Paperback.
Diesem Trend und dem Erfolg des Kindle folgend hat Amazon jetzt einen neuen Kindle vorgestellt. Den Oasis.

Der überaus leichte und dünne Reader soll besonders lang halten, da er über einen, in der Lederhülle eingebauten Zusatz-Akku verfügt. Anders wäre die Bauweise auch kaum zu realisieren gewesen. Der Reader ist auf einer Seite deutlich dicker, aber das stört das Handling nicht, wie erste Tests zeigen. Es ist sogar recht angenehm. Wie schon der Paperwhite und Voyager besitzt auch der Oasis eine eingebaute Beleuchtung. Diese wurde laut Amazon noch weiter optimiert, ist heller und bietet eine bessere Ausleuchtung.

Diese LED-Beleuchtung ist aber nicht wie z.B. bei Tablets üblich als Hintergrundbeleuchtung realisiert. Man schaut also beim Lesen im Dunkeln nicht in eine Taschenlampe. Vielmehr sind die LEDs am Rand verbaut und beleuchten das Display von vorne. Das E-Paper reflektiert das Licht dann ähnlich wie ein gedrucktes Buch, wodurch das Lesen sehr angenehm ist.

Das Display des neuen Kindle hat eine Auflösung von 1080×1440 Pixel und damit bei 6 Zoll Diagonale eine Pixeldichte 300 DPI. Das ist deutlich höher als die Kindle der vorletzten Generation. Schriften, und darauf kommt es ja an werden besonders scharf dargestellt.

Mit 131 Gramm ist er sehr leicht, sogar 50g leichter als der Vorgänger Voyager. Und die Dicke beträgt 3,4 – 8,5 mm.
Der Reader verfügt über eine USB 2.0 Anschluss zur Datenübertragung und zum Aufladen. Zwei Versionen, die WLAN und 3G-Variante stehen zur Verfügung.

Der Amazon Kindle Oasis erscheint am 27. April. Man kann ihn natürlich jetzt auch schon vorbestellen.

Ob einem das Gebotene trotz mitgelieferter Hülle und den neuen Qualitäten 289,99 Euro wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Bilder stammen von Amazon.de

(38 Besucher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*