Damit man beim Surfen mit Firefox oder Chrome auch bei der Verwendung von Keepass auf Komfortfunktionen wie Autologin nicht verzichten muss, lassen sich beide Browser per Plug-In an den Passwortmanager Keepass anbinden.

Keepass mit Firefox und Chrome
Keepass mit Firefox und Chrome

Sichere Passwörter sind wichtig, das dürfte und sollte jedem klar sein. Das Merken von unzähligen Passwörtern ist lästig, da werden die Meisten sicherlich zustimmen. Aber damit man deswegen nicht die Sicherheit der eigenen Webkonten unnötig aufs Spiel setzt, gibt es Programme, die für uns all das und einiges mehr übernehmen. Damit der Einstieg für Neulinge möglichst einfach und reibungslos vonstatten gehen kann, habe ich eine Keepass Video Tutorial Reihe auf Youtube bereitgestellt.

In den Teilen 8 und 9 der Keepass Reihe zeige ich die Integration von Keepass in Firefox bzw. Chrome und gehe auch auf Funktionen wie Autologin und das automatische Abspeichern der Passwörter ein.

Wer seine Passwörter bisher immer vom Browser hat abspeichern lassen und wegen der höheren Sicherheit von Keepass sowie dem Mehr an Komfort auf Keepass umsteigen möchte, muss zum Glück seine Passwörter nicht alle neu eintragen. Zumindest für Firefox Nutzer gibt es ein Plug-In, um die Passwörter zu übertragen. Im 10. und letzten Teil der Keepass Videotutorials gehe ich auf den Transfer der Passwörter ein und zeige, was man alles beachten muss.

Glückwunsch an alle die bis hierher durchgehalten haben und (fast) alle Teile angesehen haben. Es war gewiss nicht immer ein leichter Weg, aber ich hoffe, dass Sie ein wenig für ihre zukünftige Internetsicherheit mitgenommen haben und ich mit meinen Videos etwas dazu beitragen konnte.

(233 Besucher)

2 Kommentare

  1. Pingback: Keepass bequem mit Firefox & Chrome nutzen – News, Tipps und Tutorials

  2. Pingback: Keepass bequem mit Firefox & Chrome nutzen – News, Tipps und Tutorials

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.