Zur Computex stellt Synaptics USB-Dongles vor, die einen Fingerabdruck-Scanner für Windows Hello und Passport an jedem PC nachrüstbar machen.

Für das Login in Windows gibt es ja zahlreiche Möglichkeiten. Einige habe ich ja schon vorgestellt.

Mit Windows Hello und Windows Passort stehen aber noch weitere, auf biometrischen Daten basierende Varianten zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, benötigt man allerdings zusätzliche Hardware. Zum Beispiel eine spezielle Kamera oder eben einen Fingerabdruck-Scanner.

Weitere Varianten, zum Beispiel über Wearables oder Smartphone sollen mit Windows Redstone folgen.

Ein Finger-Scanner ist in einigen wenigen Notebooks verbaut, ein Nachrüsten war bisher meist schwierig. Diese Lücke schließt Synaptics demnächst.

synaptics_usb_scannerDer Scanner fußt auf der Natural ID Technologie der Firma und setzt auf einen kapazitiven Scanner. Diverse SentryPoint genannte Features sorgen für Sicherheit. Das Gerät speichert kein vollständiges Bild des Fingerabdrucks ab, sondern nur durch einen proprietären Algorithmus erzeugte Daten. Diese werden wiederum verschlüsselt aufbewahrt. Es sollte also unmöglich sein, einen Fingerabdruck aus diesen Daten zu rekonstruieren.

 

Die Scanner sind sehr kleine USB-Dongles, deren geringe Größe ein unauffälliges Verbleiben im USB ermöglichen sollte.

Synaptics gibt bisher nur wenige Informationen über die verwendetet Technik bekannt. Das Gerät wird mit Windows Passport und Hello kompatibel, soviel ist sicher. Das Produkt wird auch Partnern zur Integration zur Verfügung stehen.

Die Produkte sollen im vierten Quartal diesen Jahres auf den Markt gebracht werden.

Quelle: Anandtech


(300 Besucher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*