Die Maker von monster6502 haben den klassischen Prozessor Mos 6502 auf einer Platine aus Einzelteilen nachgebaut. Durch LEDs kann man bei der Arbeit zusehen.

Es gibt doch echt verrückte Sachen. Auf der Bay Area Maker Faire wurde der erste Prototyp des dis-integrierten MOS 6502 gezeigt. Ein Prozessor, der aus einzelnen Bauteilen auf einer SMD-Platine realisiert wurde.

Der MOS 6502 ist ein relativ früher Prozessor, der so klassische Computer wie den Commodore VIC20, den Vorgänger des C64, sowie den Apple II und Atari 800 antrieb.

Durch LEDs auf der Platine kann man dem Prozessor, der leider nur etwa halb so schnell ist wie das Original beim Arbeiten zusehen.

Assembled MOS6502
Quelle: monster6502.com

Die Platine ist 30×40 cm groß und auf ihr sind 4237 aktive Transistoren verbaut. Das sollte Einem eine gute Vorstellung der Komplexität eines Prozessors verschaffen. Und der MOS 6502 stammt von 1975. Heutige CPUs sind mit Milliarden Transistoren unvergleichlich komplexer.

Laut der Macher Eric Schlaepfer und Evil Mad Scientist Laboratories würde ein Motorola 68000, wie er im Atari St und Amiga 500 zu finden ist eine Platine von ca. 1,7 Quadratmeter benötigen.

Ein Apple A8X, der die CPU des iPad Air 2 ist würde mit seinen 3 Milliarden Transistoren im selben Maßstab ein Quadrat mit einer Kantenlänge von 286 Metern einnehmen.

ARVE Fehler: id und provider shortcode Attribute müssen für die alten Shortcodes gesetzt sein. Es ist empfehlenswert auf den neuen [arve] Shortcodes zu wechseln der nur die URL braucht.

Man sieht so schön, welcher Fortschritt die integrierte Schaltungstechnik in Verbindung mit immer kleiner werdenden Strukturen uns gebracht hat.

Ein Entwicklungskit, das eine Programmierung in BASIC erlauben soll ist in Planung. Interessenten müssen sich noch etwas gedulden, derzeit kann man das Board noch nicht kaufen.


(283 Besucher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*