Apple hat neue Updates für alle seine Betriebssysteme herausgebracht. Sie beheben hauptsächlich Sicherheitslücken und verbessern die Stabilität.

Die vermutlich letzten Updates für iPhone, iPad, iPod Touch, Apple TV, Apple Watch und Mac vor den im September erwarteten neuen Versionen sind reine Bugfixes.

Die Versionsnummern ändern sich damit auf iOS 9.3.3, OS X El Capitain 10.11.6, tvOS 9.2.2 und watchOS 2.2.2.

Viele Bugfixes

In der von Apple gelieferten Liste der Patches sind mehr als ein Dutzend Unterpunkte aufgelistet. In Webkit, was neben dem Browser Safari auch Mail und weitere Programme betrifft, wurden einige Sicherheitslücken geschlossen. Auch Bugs im Kalender, Face-Time (Relay-Angriffe auf eigentlich beendete Anrufe), Kernel, Siri und weiteren Bereichen wurden gefixt.

Kompatibilitäts-, Sicherheits- und Stabilitätsprobleme wurde in OS X El Capitain behoben. Dazu gehören Probleme im Bereich Netzwerk mit SMB-Geräten, NetBoot und Active Directory. Auch die Schwierigkeiten beim Abspeichern eines Accounts mit Kinderschutzfunktion wurden gelöst. Hinzu kommen noch ca.30 Sicherheitsprobleme im System selbst. Der Patch ist ca. 700MB groß.

Auch OS X Mavericks 10.9 und OS X Yosemite 10.10 erhalten ein Sicherheits-Update, das zahlreiche Lücken stopft. Außerdem erhält dort Safari ein Update auf 9.12, das Sicherheits-relevant ist. Diese Version von Safari ist in OS X El Capitain bereits enthalten.

iTunes-Update auch für Windows

Auch für iTunes bietet Apple ein Update auf Version 12.4.2 an. Die Windows-Version enthält Sicherheitsfixes und wie in der OS X Version wurde das Abspielproblem von kurzen Stücken gelöst. Titel unter 60 Sekunden Länge wurden zum Teil einfach abgebrochen, was eine Playliste dann ziemlich durcheinander bringen konnte.

watchOS erhält ebenfalls zahlreiche Bugfixes und geschossene Sicherheitslücken. Das gilt ebenso für tvOS.

Für die Mutigen unter uns, die auch mit Beta-Versionen eines Betriebssystems arbeiten hat Apple auch neue Versionen von iOS 10, watchOS 3 und tvOS 10 herausgebracht. Das Update für MacOS 10.12 Sierra fehlt noch und erscheint möglicherweise noch im Laufe der Woche.

Wie immer bei Beta-Version muss man mit Fehlern und nicht funktionierenden Features rechnen.


(44 Besucher)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Updates für Apples Betriebssysteme – Technikberater Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*